Einziehdecken

Einziehdecken und Bettdecken

Als Einziehdecken bezeichnet man alle Bettdecken, die in Bettwäsche eingezogen werden und als Zudecken verwendet werden. Einziehdecken für das Bett können aus Seide, Naturhaar wie Schaf- oder Merinowolle und Kamelhaar, aber auch aus Baumwolle, Leinen oder Synthetik bestehen. Naturhaardecken werden insbesondere in den Sommermonaten verwendet. Sie sind besonders leicht. Im Winter werden immer noch Einziehdecken aus Daunen bevorzugt. Sie wärmen nicht nur besonders gut, sondern sind auch atmungsaktiv, so dass man unter ihnen nicht schwitzt. In Hotels werden allerdings der Hygiene wegen überwiegend Einziehdecken aus Kunststoffen verwendet. Sie lassen sich besonders gut reinigen. Man unterscheidet hier zwischen Single Einziehdecken und Duo Einziehdecken. Die Begriffe bezeichnen allerdings nicht die Deckengröße, sondern vielmehr den Aufbau der Einziehdecke. Bei Duo Einziehdecken werden zwei verschiedene Vliese verwendet. Sie wärmen etwas stärker als die dünnen Single Einziehdecken. Für besonders kalte Winter gibt es auch dreilagige Decken. Entscheidend ist bei Einziehdecken auch das Material des Inletts. Damit wird die Hülle bezeichnet, in der die Vliese festgenäht sind. Solche Inletts oder Einschütten werden im Handel meist aus Baumwolle, aber auch aus Leinen, Mikrofaser oder Seide angeboten. Immer beliebter werden Einziehdecken aus Pflanzenfasern wie Torf, Hanf, Mais oder Pappeln. Sie gelten als besonders geeignet für Allergiker und zeichnen sich durch eine hervorragende Feuchtigkeitsaufnahme aus.

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Einziehdecke billig kaufen

Einziehdecke gesteppt kochfest 135x200 cm

24,10 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
   

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge